Remote Audits – Trend mit vielen Vorzügen

Remote Audits – also Audits mit technischen Hilfsmitteln ohne physische Präsenz vor Ort - sind eine innovative Ergänzung zu herkömmlichen Auditvarianten.

 Durch die Fortschritte bei der Digitalisierung sind Fern-Audits immer salonfähiger geworden und spätestens seit der Ausgabe 2018 der Auditnorm DIN EN ISO 19011 anerkannt. Hinzu kommt, dass sich die Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS bedingt durch die Corona-Krise dazu entschieden hat, klassische Präsenzaudits durch Remote Audits zu ersetzen.

Durch sie ist es möglich, auch an entfernten Standorten zu auditieren. Unternehmen sparen Zeit und Geld, da Reise- und Nebenkosten bei dieser dezentralen Art der Auditierung bequemerweise entfallen.

Als weiteren Bonus lassen sich Remote-Audits schneller planen bzw. kurzfristiger ansetzen als herkömmliche Audits.

So gesehen sind Remote Audits organisatorisch für all jene Unternehmer interessant, die Audits mit sehr hoher Frequenz oder großem zeitlichen Overhead benötigen.

Für Remote Audits genügen übliche Hardware wie Laptops und Tablets, kombiniert mit Telekonferenzwerkzeugen, wie Microsoft Teams. Schnelle und zuverlässige Datenverbindungen sind dabei Voraussetzung.

Auf diesem Weg können sämtliche relevante Dokumente, Aufzeichnungen und Prozessunterlagen mit allen Teilnehmern in Echtzeit ausgetauscht, bearbeitet, diskutiert und geschult werden. Die Projektteilnehmer sehen sich dabei und können bequem und wie vor Ort miteinander sprechen und sich austauschen. Nützliche Features, wie das bei Teams integrierte Whiteboard oder die Möglichkeit, den eigenen Bildschirm mit den teilnehmenden Parteien zu teilen, vereinfachen den Austausch und die Kommunikation dabei ungemein.

Vorteile von Remote-Audits

  • Wegfall von Reisekosten und Reisezeit
  • Logistik im Zusammenhang mit Audits wird nicht mehr benötigt
  • Höhere Flexibilität
  • An verschiedenen Standorten gleichzeitig möglich
  • Verringerung der Planungszeit
  • Geringerer organisatorischer Aufwand
  • Höhere Motivation und Konzentration aller Teilnehmer


Remote-Beratung von OPTIQUM

Wir von OPTIQUM bieten eine einfache und reibungslose Zusammenarbeit und unterstützen Sie bei der Zertifizierungs-Vorbereitung und -Durchführung von Anfang an.

Unser Ziel ist es dabei möglichst viele Dinge während der Vorbereitung zu klären und die Remote-Sessions dadurch kurz, knapp und effektiv zu halten. Durch mehrere kleine statt eines großen Audits steigt die Wirksamkeit, da kürzere Audits für mehr Konzentration bei Teilnehmern und Auditor/en sorgen.

In den vergangenen 2 Monaten haben wir bereits erfolgreich unsere Kunden bei Audits und Zertifizierungen remote beraten und begleitet. 

Der generelle Ablauf der Remote-Beraterleistung und der Fern-Auditierung unterscheidet sich dabei nicht vom Ablauf einer Vor-Ort-Beratung.

Was müssen Sie bei einem Remote-Audit tun?

Sie müssen nur sicherstellen, dass alle Teilnehmer eine stabile, gute Internetverbindung besitzen.

Um alles andere kümmern wir uns!


Sie interessieren sich für unsere Leistungen oder haben Fragen?

Unsere kompetenten Experten sind nur einen Anruf ( +49 221 82 95 91 0 ) oder eine E-Mail  weit entfernt.