Vorsprung im Team dank Teams

Wie Sie auch in Zeiten des Coronavirus Ihren laufenden Betrieb aufrechterhalten.

Während das Coronavirus, offiziell Covid-19 genannt, seine Kreise auch in Deutschland zieht, rät die Regierung ihren Bürgern, Menschenansammlungen möglichst zu vermeiden. Betriebe bittet sie, Bürozeiten zu reduzieren. 

Doch welche Wege gibt es, den laufenden Betrieb aufrecht zu halten, gleichzeitig die Mitarbeiter zu schützen und die Ausbreitung der viralen Infektion zu verlangsamen?

Einige Tech-Unternehmen wie Twitter und Google setzen rigoros auf die Arbeit vom Homeoffice aus.

Denn bei Konferenzen über Microsoft Teams und virtuelle Meetings ist das Ansteckungsrisiko gleich Null: Händedrücken und Tröpfcheninfektion über Bildschirme hinweg – das geht einfach schlecht. Und im Team arbeiten? Auch das funktioniert virtuell. Zumindest, wenn man sein Geld nicht damit verdient, im Restaurant Steaks zu servieren oder Autos zu reparieren.

Kurz gesagt: Das Home Office könnte zu den wenigen Gewinnern im Kampf gegen den Coronavirus werden.

 

Wie kann die virtuelle Zusammenarbeit vom Homeoffice aus gestaltet werden?

Aktuell geht es vorrangig darum, vorbereitet zu sein, flexibel reagieren zu können und trotz alledem von überall leistungsfähig zu bleiben. Dies bietet das Chat-basierte Collaboration Tool Microsoft Teams, das zu den Serviceangeboten innerhalb von Office 365 gehört. Beschäftigte können einfach und effizient mit dieser Plattform vom Homeoffice aus in Echtzeit zusammenzuarbeiten. Es bietet anpassbare Arbeitsbereiche und Gastzugänge, um B2B Projekt-Management zu erleichtern. 

Microsoft hat auf COVID-19 und die zunehmende Zahl von Richtlinien für die Arbeit von zu Hause aus reagiert, indem es das sonst kostenpflichtige Plattform Teams für sechs Monate kostenlos zur Verfügung stellt.

Microsoft Teams ist ein modernes Tool, ein zentraler Ort für echte Teamarbeit auch über große Distanzen hinweg, die Chat, Besprechungen und Videokonferenzen, Notizen und Dateiablage kombiniert. 

 

Mit Teams können Sie:

Über verschiedene Geräte kommunizieren: Nicht nur vom PC oder Mac sowie Laptops, sondern auch von Smartphones mit Android, iOS und Windows können direkt aus Microsoft Teams auch (Video)Telefonate geführt werden. Alles kann von überall aus erledigt werden. So ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern die aktive Teilnahme an Besprechungen, Meetings und Teamarbeit und vermeiden trotz dessen den riskanten Personenkontakte. 

Interne Kommunikation & Informationsfluss sichern: Eine funktionierende interne Kommunikation ist die Grundlage für eine positive Haltung der Mitarbeiter gegenüber dem Unternehmen und für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Mit Microsoft Teams können Sie sicherstellen, dass alle relevanten Informationen, Anweisungen und Aufgaben zuverlässig all Ihre Mitarbeiter erreichen

Tiefe Integration in Office 365:  Alle Inhalte, Werkzeuge, Dokumente, Kontakte und Unterhaltungen sind im Arbeitsbereich von Microsoft Teams verfügbar. Dies sorgt für Transparenz in der täglichen Arbeit – auch vom Homeoffice aus.

Termine planen: Es ist möglich, innerhalb von Microsoft Teams zu Meetings einzuladen, auf Wunsch auch zu privaten Meetings mit einzelnen Teammitgliedern – entweder per Sofort-Besprechung oder über einen geplanten Termin. Der integrierte Termin-Assistent hilft, dafür freie Termine zu finden. Durch die Integration des Outlook Kalenders in Teams lassen sich direkt aus der Teams-Anwendung heraus Termine buchen und verschieben, ebenso wie Einsicht in den eigenen Kalender zu nehmen. Alles kann zentral geplant werden.

Wie setzte ich Microsoft Teams schnellstmöglich in meinem Unternehmen ein?

Die Einführung eines neuen Programms in einem Unternehmen ist immer eine Herausforderung. Jeder Anfang ist bekanntermaßen schwer, es fehlen einfach Übung und Routine.

Gerne unterstützen wir Sie daher bei der raschen Einführung und klären für Sie alle organisatorischen und technischen Fragen unter Berücksichtigung Ihrer Unternehmenskultur.

Denn bei der Einführung von Microsoft Teams ist es nicht damit getan, das Tool für alle Mitarbeiter einfach freizuschalten. In der Regel funktioniert die gelungene Integration von Teams und die gleichzeitige Aufnahme der Homeoffice-Tätigkeit nur mit einem begleitenden Change Management, dass alle Abteilungsebenen und Mitarbeiter gleichermaßen begeistert und mit entsprechender positiver Durschlagkraft aus der oberen Führungsebene heraus verbunden ist.

Mit einem guten Akzeptanzmanagement gewinnen Sie Ihre Mitarbeiter für das neue Kommunikationswerkzeug – wir helfen Ihnen zügig und fachkompetent dabei, Ihre Beschäftigten rasch auf die neue Arbeitsweise vorbereiten sowie umfassend zu schulen.

Unsere Experten von OPTIQUM setzen bei Ihrer Arbeit intensiv auf Microsoft Teams und verfügen über langjährige Erfahrung in der Inbetriebnahme und Anwendung. 

 

Nutzen Sie die Chance für Ihr Unternehmen!

Wir von OPTIQUM sind für Sie da: 

+49 221 82 95 91 0 

 

 

Update 18.05.2020:

Zu Zeiten von Corona und Kontakteinschränkungen kommen Tools für Video-Telefonie verstärkt zum Einsatz.

Stiftung Warentest hat 12 Programme geprüft, darunter acht kostenlose.

Gleich zwei Mal schaffte es Microsoft aufs Siegertreppchen. Den ersten Platz im Test belegt Microsoft Teams mit einer Note von 2,0. Zum Testzeitraum kostet das Programm noch 4,20 Euro pro Monat, ist aber mittlerweile auch in einer kostenlosen Variante verfügbar. Den zweiten Platz belegt das Tool Skype (2,1), das ebenfalls von Microsoft kommt.

 

Weiterführende Links:

Das Homeoffice - Arbeitsplatz der Zukunft

wichtige Regelungen und Vorteile

 

Datenschutz im Homeoffice

Hinweise zur datenschutzkonformen Arbeit in den eigenen vier Wänden

 

Arbeitssicherheit gilt auch im Homeoffice

Die wichtigsten Regularien rund um Arbeitsschutz und Gefährdungsbeurteilung im Überblick

 

Mitarbeiter im Homeoffice: wachsende Angriffspunkte in der Informationssicherheit

Achtung TISAX: Wie Sie Mitarbeiter und Informationen gleichermaßen schützen

 


Corona: Chancen in Zeiten der Krise

Mit der Corona-Pandemie steigen die wirtschaftlichen Risiken für Unternehmen. Vom öffentlichen und wirtschaftlichen Stillstand ist die Rede. Und viele Firmen sind gezwungen, Konsequenzen zu ziehen: gestrichene Gewinnziele, Umstrukturierung der Arbeitsplätze, Einstellungsstopps, Umgang mit vermehrter Krankmeldung oder gar die vorübergehende Schließung des Betriebes sind einige davon. 

Doch statt in Schockstarre zu verfallen angesichts der Einschränkungen, die das Covid-19-Virus weltweit fordert, gibt es sinnvolle Möglichkeiten, die Zeit zu nutzen und die Basis ihres Unternehmens zu optimieren.

 

Check Ihres Potentials

Warten Sie nicht ab, sondern nutzen Sie jetzt die Ruhe, um Ihr Managementpotential genau in Augenschein zu nehmen. Wo schlummern versteckte Stärken? Welche Wettbewerbsvorteile können ausgebaut und welche Optimierungsmaßnahmen ergriffen werden?

Unsere Experten von OPTIQUM analysieren ihre Dokumentation und Unterlagen online und virenfrei. Dabei betrachten wir die Maßnahmen aus ihren INTERNEN Audits und Prozesskennzahlensysteme und ermitteln so Verbesserungsoptionen.

In Ihrem Unternehmen vorliegende Performance, Kennzahlen und Prozesse drücken nicht nur die Effektivität, sondern auch die Effizienz von Leistungen aus. Anhand dieser Parameter helfen wir Ihnen, Ihre Prozessperfomance nachhaltig zu optimieren und erfolgreich in die bestehenden Abläufe zu übertragen.

Doppelter Nutzen von Managementbewertungen

Managementreviews werden oft nur zum Zweck der Vorlage für den Zertifizierer angefertigt und verschwinden dann ohne weiteren Nutzen in den Tiefen der Ablage.

Doch nehmen Sie diese Bewertung als ein Mittel ausgezeichneter Kompetenzsteigerung wahr und schaffen mit diesem Review ein Tool, dass man nutzbringend in den Arbeitsalltag integriert, so profitiert Ihr Unternehmen gleich doppelt vom Managementreview.

Unter Berücksichtigung der spezifischen Ansprüche Ihrer Organisation bewerten wir objektiv und auf Augenhöhe die Kommunikation, die Umsetzung von Zielen sowie das Zusammenwirken von Organisation, Prozessen und Mitarbeitern und prüfen, ob sie sich dazu eignen, die Unternehmensvorgaben zu erfüllen und zur kontinuierlichen Verbesserung beizutragen.

Die Analyse und Konsolidierung bisheriger Unternehmensabläufe verhilft nicht nur zu besseren Ergebnissen, die für das Weiterkommen eines Unternehmens im Wettbewerb unabdingbar sind. Ganz gezielt stärken und fördern Sie den einzelnen Mitarbeiter, da sein Arbeitsfeld und seine Aufgabenstruktur nun transparent für ihn zu erfassen ist. Ihr Team erfährt so eine Steigerung der eigenen Kompetenz, da es aufgrund klar skizzierter Richtlinien und Aktionsradien sowie definierter Kommunikationskanäle schnell und korrekt agieren kann.

Coronavirus heißt nicht, dass der kontinuierliche Verbesserungsprozess leiden muss

Ganz im Gegenteil!

Wir müssen nicht vor Ort bei Ihnen sein, um Sie adäquat zu unterstützen. Das trägt zur Risikominimierung bei voller Aufrechterhaltung der Handlungsfähigkeit bei.

Dank Videokonferenzen, Onlineschaltungen und virtueller Meetings, die wir gerne für Sie und Ihre Mitarbeiter einrichten, bieten wir Ihnen Analysen, Beratungen und Kurztrainings:

Auditorenskills nach ISO 19011, die Durchführung interner Audits oder Methodentrainings, wie zum Beispiel IATF Coretools (FMEA FPC) in der virtuellen Variante, um nur einige Möglichkeiten zu nennen.

Nutzen Sie die Chance, um nach der Krise gestärkt und mit Perspektive Ihr Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen.

 

Kompetente Unterstützung ist nur einen Anruf weit entfernt:

+49 221 82 95 91 0 

 

 

Weiterführende Links:

Das Homeoffice - Arbeitsplatz der Zukunft

wichtige Regelungen und Vorteile

 

Datenschutz im Homeoffice

Hinweise zur datenschutzkonformen Arbeit in den eigenen vier Wänden

 

Arbeitssicherheit gilt auch im Homeoffice

Die wichtigsten Regularien rund um Arbeitsschutz und Gefährdungsbeurteilung im Überblick

 

Vorsprung im Team dank Teams

Wie Sie auch in Zeiten des Coronavirus Ihren laufenden Betrieb aufrechterhalten

 

Mitarbeiter im Homeoffice: wachsende Angriffspunkte in der Informationssicherheit

Achtung TISAX: Wie Sie Mitarbeiter und Informationen gleichermaßen schützen